Monatsarchiv für November 2009

Audimax der Uni Paderborn besetzt

Dienstag, den 17. November 2009

Unibrennt150Pünktlich zum Bundesweiten Bildungsstreik ist das Audimax der Uni Paderborn seit dem 16. November 2009 um 23:00 nun offiziell besetzt!

Die Anwesenden sind guter Stimmung und hoffen durch den friedlichen Protest mehr bewegen zu können, als durch die bisherigen Diskussionen mit der Hochschulleitung erreicht werden konnte.

Sie stehen ein für freie Bildung, gegen überfüllte Hörsäle und Seminarräume, gegen Studiengebühren und erklären sich solidarisch mit den Besetzer/innen der zahlreichen Universitäten in ganz Europa.

Weitere Berichte und Fotos werden folgen.

Für Solidarität und freie Bildung!

Homepage der Besetzer/innen

Mail: paderbornbrennt@gmx.de

Solierklärung der Landesgruppe der LINKEN

Freitag, den 13. November 2009

Heute haben wir, leider etwas verspätet, eine Mail bekommen, in der sich die Landesgruppe NRW der Partei DIE LINKE mit den Besetzer/innen des Audimax‘ der Uni Bielefeld solidarisiert.

Download der Solierklärung

Uni Bielefeld geräumt

Freitag, den 13. November 2009

Unibrennt150Nach weniger als 52 Stunden Besetzung wurde das Audimax der Uni Bielefeld heute in den frühen Morgenstunden von der Polizei geräumt. Glücklicherweise gab es aber weder Festnahmen noch erkennungsdienstliche Behandlungen, da die Besetzer/innen frühzeitig gewarnt waren und somit das Audimax noch vor dem Eintreffen der rund 50 Hundertschaftler/innen verlassen konnten.

Ermöglicht wurde die sehr frühe Räumung einerseits durch die zuletzt sehr geringe Anzahl an Besetzer/innen im Audimax, andererseits durch die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Fakultät für Rechtswissenschaften, die heute im Audimax statt finden werden und die die Hochschulleitung natürlich nicht gestört sehen möchte.

Die frühe Räumung, die jedoch von der Seiten des Rektorats bestritten wird, zeigt aber auch, dass die Unileitung weder auf die gestellten Forderungen eingehen möchte, noch gewillt ist, einen sinnvollen Dialog mit den Studierenden der größten Bielefelder Hochschule einzugehen. Dies ist ein Armutszeugnis und unterstreicht wieder einmal, wie sehr sich die Uni von den Lernenden entfernt und reinen Wirtschaftsinteressen zuwendet.

Nachtrag:

Der AStA der Uni Bielefeld hat inzwischen eine Pressemitteilung zu der Räumung veröffentlicht, in der er das Vorgehen der Hochschulleitung als „überzogen“ bezeichnet und stark kritisiert wird.

Uni brennt! Audimax der Uni Bielefeld besetzt

Mittwoch, den 11. November 2009

Unibrennt150Nachdem das Audimax der Uni Wien bereits am 22. Oktober mit Forderungen nach freier Bildung, selbstbestimmtem Lernen, mehr Studienplätzen und einer Stärkung der Mit- und Selbstverwaltung der Universitäten, besetzt wurde, zogen die Studierenden von derzeit über 20 Universitäten in Deutschland nach.

Während die Besetzung des Audimax‘ der Uni Münster bereits unter Druck der Polizei aufgelöst wurde, haben sich die Studierenden der Uni Bielefeld heute Mittag in die Proteste eingereiht und das Audimax unter ihre Kontrolle gebracht, wurden von der Unileitung aber eher ungastlich begrüßt: Strom, Heizung und W-LAN sind bereits abgestellt worden.

Eine Solidaritätserklärung der BG Bielefeld mit den Besetzer/innen wird folgen.

Weiter Informationen zu den laufenden Besetzungen und dem Bildungsstreik finden sich auf der Seite des Bundesweiten Bildungsstreiks, sowie dem Blog unsereunis, das sich vorwiegend mit der Verbreitung von Informationen zu den laufenden Besetzungen beschäftigt.

Bildungsstreik – Wir machen weiter!

Mittwoch, den 4. November 2009

Die Forderungen des Bildungsstreiks wurden immer noch nicht erfüllt – von freier Bildung und Solidarität sind wirnach wie vor meilenweit entfernt.

Deshalb unterstützt die Linksjugend Bielefeld weiterhin das Bildungsstreikbündnis Bielefeld.

Wir werden auch bei der Demo am 17. November um 15 Uhr am Rathausplatz dabei sein. Kommt mit und wehrt euch gegen das Bildungssystem!