Monatsarchiv für Dezember 2010

WikiLeaks

Mittwoch, den 8. Dezember 2010

WikiLeaks – jedes Mitglied der US-Diplomatie und allen GeheimdienstmitarbeiterInnen läuft bei diesem Wort ein Schauer über den Rücken!
Veröffentlichungen über Menschenrechtsverletzungen in Guantanamo wurden erstmals mit US-Dokumenten belegt, die WikiLeaks veröffentlichte. Ein geheimes Abkommen zwischen der EU und der USA für die Weitergabe Europäischer Bankdaten an die USA wurde erstmals veröffentlicht von der Financial Times Deutschland und ist damit WikiLeaks nur einen Tag zuvor gekommen. Eine Video-Aufnahme, die bezeugt, dass im Irak 2007 Zivilisten und Journalisten gezielt Opfer des US-Militärs geworden sind, wurde auch erstmals von WikiLeaks veröffentlicht. Und recht jung: Das afghanische Kriegstagebuch, das irakische Kriegstagebuch und die internen Berichte der US-Botschaften.
Dazu kommen Berichte über Korruptionsfälle in Kenia, Steuerhinterziehung schweizerischer Bankunternehmen, Mitgliedschaft britischer Personen des Öffentlichen Lebens und in wichtigen Personen in der rechtsextremen BNP (Unvereinbar nach britischen Gesetzen), Internetsperrlisten, die über eklatante Lücken in Medienfreiheit und Jugendschutz aufmerksam machten, Giftmüllskandale in Côte d’Ivoire, Unredliche Wissenschaftler, die maßgeblich für das Scheitern der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen verantwortlich sind und Dokumente, die laut Medienberichten für die isländische Finanzkrise verantwortlich sind.
(mehr …)