Archiv der Kategorie ‘Presse‘

Kundgebung am 19. Januar 2015

Dienstag, den 13. Januar 2015

Die Linksjugend Bielefeld wirbt für die Teilnahme an der Kundgebung „Bielefeld ist bunt und weltoffen“ am 19. Januar um 18:30 Uhr auf dem Jahnplatz in Bielefeld.

Wir verurteilen den Anschlag in Paris und drücken unser Mitgefühl für alle Opfer rassistischer und faschistischer Gewalt aus. Wir stellen klar, dass das Recht auf Presse- und Meinungsfreiheit genauso wie das Recht auf Religionsfreiheit, aber auch Religionskritik unantastbare, universelle Rechte sind, für deren Umsetzung und Verteidigung wir streiten. Wir missbilligen die Heuchelei der Politiker_innen, die sich jetzt als Gegner des Terrors und als Verteidiger der Freiheit geben, aber selbst für Kriege und Unterdrückung verantwortlich sind und das Attentat in Paris ausnutzen, um demokratische Rechte weiter einzuschränken. Wir verurteilen die Pegida-Demonstrationen und alle weiteren Versuche, soziale Widersprüche in kulturelle oder religiöse Probleme umzudeuten und damit Rassismus und Faschismus den Boden zu bereiten.

Wir, als Zugehörige der politischen Linken, stellen uns gegen Kriege, ebenso wie gegen die Ausgrenzung und Ausbeutung von Menschen. Die sozialen Probleme lassen sich nur lösen, wenn die enorme soziale Ungleichheit in Deutschland und weltweit verschwindet und echte Perspektiven für alle geschaffen werden.
Unsere Antwort auf reaktionäre Kräfte ist, uns nicht in verschiedene Religionen und Nationalitäten spalten zu lassen. Wir kämpfen gemeinsam – egal ob dem Islam, dem Judentum, dem Christentum, oder einer anderen Religion zugehörig, oder als Atheist_innen – für Freiheit und Gleichheit und stehen ein für internationale Solidarität.
[Der Text entspricht weitgehend dem der LINKEN OWL.]

Einladung zur Eröffnung der 3. Winterakademie der Linksjugend[’solid] im Jugendgästehaus, Bielefeld

Donnerstag, den 24. Januar 2013

[Pressemitteilung]
Am 25. Januar eröffnet die 3. Winterakademie der Linksjugend[’solid] im Jugendgästehaus Bielefeld mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen: Ein Konzept mit Zukunft?“. Geladen sind als Diskussionsgäste, Katja Kipping (Bundesvorsitzende der Partei DIE LINKE.), prominente Befürworterin eines Grundeinkommens und Claus Schäfer (Abteilungsleiter des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung), prominenter Kritiker eines Bedingungslosen Grundeinkommens.

Anlässlich der Podiumsdiskussion erklärt Malte Fiedler, Bundessprecher der Linksjugend[’solid]:
„Als linker Jugendverband fordern wir, dass Politik für die Menschen gemacht wird. Immer mehr Menschen fühlen sich von der Politik verraten und verkauft. In Deutschland macht Hartz IV Millionen Menschen arm und grenzt sie aus von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Im Süden Europas werden brutale Sparprogramme gegen den Willen der Mehrheit durchgesetzt. Der Europäischen Jugend wird die Zukunft genommen.“

Fiedler weiter: „Diesem neoliberalen Europa wollen wir eine neue soziale Idee entgegensetzen. Deswegen wollen wir gemeinsam diskutieren, ob die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens eine Idee für die Zukunft ist, oder dem Sozialabbau in Europa nur weiter Tür und Tor öffnet.“
(mehr …)

Die Presse über den Bildungsstreik

Freitag, den 19. Juni 2009

Obwohl der Bildungsstreik noch nicht ganz zu Ende ist, gibt es schon zahlreiche Pressemitteilungen zu dem Thema. In diesem Beitrag wollen wir alle für uns relevanten Beiträge in regionalen, aber auch überregionalen Medien sammeln.

Auch schön sind die Fotos, die die NW von der Jahnplatzblockade geschossen hat, vor allem, weil dort an einigen wenigen Stellen das rüde Umspringen der Polizei mit den ProtestantInnen sichtbar ist:

Fotostrecke – Schüler im Bildungsstreik in der City

Die Meinung der NW, die Aktion „Banküberfall“ sei gescheitert (siehe Artikel im Anhang), können wir übrigens nicht teilen, wie folgender Artikel zeigt:

Linksjugend Bielefeld – Polizei blockiert Banken