Archiv des Tags ‘Bielefeld’

Demo gegen Rechts am 21.09.2015

Freitag, den 11. September 2015

Am 21.09.2015 will BIGIDA im Bielefelder Osten marschieren. Die Linksjugend wird dabei an der Seite der Gegendemonstrant_innen sein und hofft, dass so richtig viele Antifaschist_innen da sein werden. 🙂

Weitere Infos zu den Gegenprotesten findet ihr hier: Bielefeld stellt sich quer

21915https://bielefeldstelltsichquer.files.wordpress.com/2015/09/flyer_bunt_sept_web.pdf

ESM, Fiskalpakt? – Prof. Rudolf Hickel klärt auf

Mittwoch, den 12. September 2012

„Das Bundesverfassungsgericht hat die Mitwirkung Deutschlands am Euro-Rettungsschirm ESM und am Fiskalpakt vorerst und unter Auflagen gebilligt. Demnach muss die Bundesregierung bei der Ratifizierung der Verträge etwa sicherstellen, dass die Haftung Deutschlands auf 190 Milliarden Euro begrenzt ist und darĂĽber hinausgehende Zahlungen nur mit Zustimmung des Bundestags möglich sind.“ Quelle: Tagesschau
Bei der unglaublichen Summe verschlug es sogar dem Verfassungsrichter kurzzeitig die Sprache und er kam ins Straucheln.

Was konkret hinter ESM und Fiskalpakt steht, was für politische Hintergründe und Perspektiven für die ökonomische Zukunft in Europas die Folgen sein werden, stellt Prof. Rudolf Hickel dar.

Dienstag, den 18. September 2012, um 19.00 Uhr,
im Murnau-Saal, Ravensberger Spinnerei

Hickel bei Sabine Christiansen


Dabei soll es auch um die Frage gehen: Wer zahlt die Zeche fĂĽr die Eurokrise?

Hickel ist Professor der Wirtschaftswissenschaften und lehrte unter anderem an der Universität Bremen.

Dresden Nazifrei – Bielefeld goes Dresden 2012

Freitag, den 27. Januar 2012

Dresden rückt immer näher, drum hier einige Infos zu Veranstaltungen in Bielefeld.

Am 31.1. von 18:00 bis 20:00 Uhr in H8 der Universität Bielefeld
Darstellung antifaschistischen Engagements in Politik und Presse

Eine Veranstaltung des ASTAs der Uni Bielefeld am 31.1. von 18:00 bis 20:00 Uhr in H8

Der Sächsische Innenminister Ulbig äußerte sich in einem am 10. Januar diesen Jahres veröffentlichten Video zu neonazistischer Bedrohung wie folgt: „Antifaschismus ist nicht die richtige Antwort.“
Ist dies der vorläufige Gipfel einer Kampagne der sächsischen Politik, in der Justiz, Polizei und Politik Hand in Hand gehen und auch die Presse einiges zur Initiierung beigetragen hat?
Anhand von Pressematerial wird aufgezeigt, inwiefern antifaschistisches Engagement in Dresden Kriminalisierung erfährt.
Der Referent ist Mitglied von dielinke.SDS, Teil des Bündnisses „Dresden nazifrei!“ und war im Februar 2011 als Augenzeuge in Dresden.

Am Donnerstag den 9.2. (wohl im Club Ostbahnhof, zwischen 17 und 21 Uhr, genauere Infos folgen auf http://www.linksjugend-bielefeld.de)
Info und Mobi-Veranstaltung zu Dresden 2012

KEIN FUSSBREIT DEN NAZIS IN BIELEFELD!

Mittwoch, den 3. August 2011

Am Samstag den 6.8. wollen Nazis in unserer Stadt marschieren. Wir stellen uns dem entgegen! Kommt alle und bringt zahlreich eure Freunde mit!

Von 16-17 Uhr findet eine Mahnwache am Bahnhofsvorplatz statt! Engagierte Bürger bleiben länger.

Ab 17 Uhr eine Kundgebung an der Pauluskirche mit anschlieĂźender Demo (18.30 Uhr)!

(mehr …)

Ishara 6 Monate dicht! – Mehr schulfrei?

Dienstag, den 15. Februar 2011

Gerade mal 10 Jahre nach der Eröffnung ist das Schwimmbad vollständig renovierungsbedürftig. 3.5 Mio.€ soll es kosten und ganze 6 Monate geschlossen werden. Ein herber Schlag für den Schul- und Vereinssport? Unsinn, trotz der Schließungsorgie der Stadtteilbäder gibt’s schließlich genug Ausweichmöglichkeiten. Das Sportamt überlegt daher die Schüler aus Mitte, Schildesche und Jöllenbeck, für den Schwimmunterricht in die verbliebenen Bäder in Heepen und Brackwede zu schicken. Eine wahrlich sportliche Lösung! Dann ist es schließlich auch nicht mehr so schlimm, wenn keine Zeit mehr zum schwimmen bleibt. Und der besonders tolle Nebeneffekt ist, dass man nun sogar eine höchstoffizielle Ausrede hat, wenn man zur anschließenden Unterrichtsstunde zu spät kommt oder sie ganz verpasst. „Herr Lehrer, tut mir Leid, dass ich die Mathe-Doppelstunde verpasst habe, aber wir hatten ja Sport im Schwimmbad Brackwede“

Ein wahrlich geniale Lösung. Das Ishara freut sich, dass es mit der Demontage der Rocketrutsche nun 3 Sicherheitskräfte einsparen kann. Die Lehrer freuen sich über etwas mehr Freizeit. Und die Schüler über eine Stadtrundfahrt während der Schulzeit.
Danke liebes Sportamt!

Sozialer Kahlschlag in der Kommune – Zeit sich den Neoliberalismus zu sparen!

Mittwoch, den 13. Januar 2010

Die Krise hat Bielefeld voll erwischt. Die Haushaltslage ist „dramatisch.“ Allein im Jahr 2009 hat die Stadt Mindereinnahmen von 144 Millionen €. Dieses Jahr wird die Stadt noch weitere 149,3 Millionen € an Mindereinnahmen vorweisen und auch in den kommen Jahren werden Beträge im dreistelligen Millionenbereich fehlen. Durch die Wirtschaftskrise sind die Einnahmen aus der Gewerbesteuer (die wichtigste Steuerquelle der Kommune) um 60 Millionen € eingebrochen. Sprich, der Kommune „läuft der Arsch auf Grundeis“.

(mehr …)

Gysi wirkt: JU Bielefeld will Millionärssteuer, höheren Spitzensteuersatz und Erhöhung von Hartz IV- Was wohl Mißfelder dazu sagen würde?

Donnerstag, den 24. September 2009

Man mag es ja kaum glauben, aber als am Mittwoch Gysi den Rathausplatz mit einem Menschenandrang gefüllt hat, waren nicht nur die üblichen Verdächtigen unter den ZuhörerInnen, sondern auch „besondere Gäste“: Ein kleiner Trupp der Jungen Union (Ja, es scheint die JU Bielefeld wirklich zu geben, sie existiert wohl nicht nur auf dem Papier! Ein Schelm wer die Junge Union Bielefeld als Karrierenetzwerk verschmäht), wollte sich Gregors Ausführungen wohl nicht entgehen lassen. Wer kann es den jungen Konservativen auch verübeln? Wenn ich in meiner Partei PolitikerInnen wie Merkel, Merz und Koch hätte, die das Sprachgefühl eines stumpfen Beils haben und deren geistige Ausflüsse nicht sonderlich brillanter sind, dann würde ich mir natürlich auch einen Herrn Gysi anhören.

(mehr …)

Bildungsstreik 2009

Montag, den 15. Juni 2009

bildungsstreik_monster
Es ist Montag, der 15. Juni 2009, und somit Beginn der bundesweiten Bildungsstreikwoche. In ganz Deutschland finden in zahlreichen Städten verschiedenste Aktionen und Demonstrationen statt.

Bei uns in Bielefeld findet die ganze Woche ĂĽber ein Bildungscamp auf dem Campus der Uni Bielefeld statt, darĂĽber hinaus verschiedenste Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen.

Die zentrale Aktion ist jedoch die Demonstration am Mittwoch, die auf vier Routen stattfindet, die sich am Jahnplatz zu einer Kundgebung treffen und wo zahlreiche TeilnehmerInnen erwartet werden, die Bielefeld bunt und lautstark zeigen, dass sie mit dem derzeitigen Bildungssystem alles andere als zufrieden sind.

Das komplette Programm fĂĽr die Aktionswoche findet sich auf der Homepage des Bielefelder Bildungsstreiks